KontaktImpressum

Bäckereibelieferung

Der Geruch eines bei heißem Wetter geernteten Weizens und der von frisch gebackenem Brot ist eine Kindheitserinnerung und Prägung die mir geblieben ist. Denn damals brachte man für den Eigenbedarf Weizen zur Mühle und ließ Mehl machen.

Die Anfänge

Vor 26 Jahren besuchte meine Frau einen Bäcker um ihm die Dinkelteigwaren vorzustellen, die wir in verschiedenen Ausformungen fertigen ließen und vertrieben. Die knappe Aussage: „Die will ich nicht, aber den Dinkel!“, war der Beginn einer bis heute andauernden Belieferung.

Da wir mit unserer Getreidereinigung (Tischauslesereinigung) speisefertig gereinigtes Getreide für Bioläden in Stuttgart, Tübingen, Ulm und Biberach aufbereiten konnten, war die Ganzkornbelieferung des Bäckers für uns kein Problem.

Entwicklung

Biolandhof Schaut in Wilflingen - Bäckerei Belieferung

Über die Jahre wuchs das Wissen über das Backen und die Ansprüche der Verarbeiter. Dies beeinflusste unseren Anbau, die Fruchtfolgestellung für Backweizen und seine Düngung, die Sortenwahl und die Mischung der Sorten.

Hierbei waren Rückmeldung des Bäckers, seine Zufriedenheit oder Kritik wichtig und ernst zu nehmen. Der entstandene Dialog machte uns Mut und wir konnten weitere Bäckerkunden akquirieren und mit unserer Ware bedienen.

Vor 17 Jahren schenkte mir der Chef einer großen Bäckerei sein Vertrauen als Lieferant und auch ohne Vertrag wagte ich die Anschaffung eines Fahrzeugs für die lose Belieferung. Diese Geschäftsbeziehung hält und die nächste Generation baute das Brotsortiment mit großem Engagement weiter aus.

...und heute

Biolandhof Schaut in Wilflingen - Bäckerei Belieferung Mehl und Korn

Im Laufe der Zeit vollzog sich ein Wandel von der reinen Vollkornbäckerei zu mehr helleren Backwaren und damit zu ausgemahlenem Getreide.

Wir haben inzwischen 8 Mehlsorten vorrätig und nutzen hier auch das Wissen, die Technik und die Analysegeräte eines nicht allzu weit entfernten Müllers.

Nun hat es aber, durch den höheren Qualitätsanspruch, den Fragen nach Rezepturen, den Werbemaßnahmen usw. für eine weitere Zusammenarbeit mit den Bäckern, eine größere Professionalisierung erfordert, die nicht mehr von uns alleine geschultert werden kann. So ist es wieder eine Erzeugergemeinschaft, die die Bäckerbetreuung in vielerlei Hinsicht abdeckt.

Bäckerberatung verlangt eben tiefere Kenntnisse. Dies beflügelt eigentlich nur den Absatz unserer Produkte, die durch Zukauf, Ergänzung und Mischung qualitätsoptimiert von uns gereinigt, gelagert und als Ganzkorn aufbereitet oder zur Mühle gebracht werden.

Nach wie vor sind wir an Tagen der offenen Tür oder Gewerbeschauen bei den Bäckern anwesend. So hat eben der Endkunde auch ein Gesicht, das hinter der Ware steht. Reklamationen eines jeden Kunden nehmen wir sehr ernst, denn als Lieferant ausgetauscht ist man trotz persönlichen Beziehungen bei schlechter Qualität schnell.

Ein Beispiel: Backhaus Mahl

Zwischen uns und dem in Stetten a.k.M. ansässigen Bäckereiunternehmen Mahl besteht eine mittlerweile langjährige, fruchtbare Zusammenarbeit.

Unter den folgenden Links erhalten Sie mehr Informationen direkt vom Backhaus Mahl:

Ein kurzer TV-Spot, auch über uns

Faltblatt mit Bioland-Produkten des Backhaus Mahl