KontaktImpressum

Unsere Legehennen

Legehennen - Biolandhof Schaut, Wilflingen

Den ersten Hühnerstall für Bodenhaltung haben wir noch in Eigenleistung erstellt.

Zu der Zeit wurden noch über 90 % der Legehennen im Käfig gehalten, daher mussten wir uns Rat bei Elterntierhaltern holen. Wie viel Sitzstangen, wie viel Nestfläche, wie viel Scharraum? Wie viel Licht, wann und wo, wie viel Fensterfläche? Heute ist alles bis ins Kleinste vorgegeben, damals blieb es uns überlassen.

Gesunde Bio Hühner vom Biolandhof Schaut in Wilflingen

Damals war es sehr schwierig geeignete Junghennen zu finden, da fast alle in Käfigsystemen großgezogen wurden. Sie fanden die Futterstränge nicht und mussten zum Teil 14 Tage von Hand hochgesetzt werden oder sie sind einfach verhungert oder verdurstet.

Tageslicht waren die Tiere nicht gewohnt und als wir die Auslaufklappen öffneten gingen sie nicht mal raus oder wenn doch, dann am Abend nicht mehr in den Stall zurück. Ihr Fehlverhalten von Federpicken bis zum Extremfall Kannibalismus brachte uns an den Rand. Wir taten alles um sie zu beschäftigen. Wir experimentierten mit dem Licht, dem Auslauf, Grit, Sand, Muschelkalk, Körner in die Einstreu – es war zum Haare raufen.

Futterzusammenstellung

Gesunde Bio Hühner vom Biolandhof Schaut in Wilflingen

Die Futterzusammenstellung mit Einzelkomponenten und möglichst hohem Eigenanteil erforderte genaue Berechnung der einzelnen Anteile und ihrer Verdaulichkeit und Verfügbarkeit. Die Beschaffung war zum Teil kompliziert und mit weiten Wegen verbunden. Allein schon die Siebgröße beim Schroten wurde mehrfach gewechselt um die optimale Futteraufnahme zu erhalten.

Alles wurde immer neu probiert und an jeder Schraube gedreht.

Heute ist der eiweißreiche Ergänzer, der von den Bio-Futtermühlen angeboten wird, von sehr hoher Qualität und macht uns die Eierproduktion leichter. Die hochverdaulichen Aminosäuren aus Biosojaschrot in der Mischung steigern die Leistung deutlich. Trotzdem hat dieses jahrelange Selbstmischen Wissen gebracht, das wir zum Beispiel an ein Projekt in Afrika weitergeben konnten.

Entwicklung

Die neuen Junghennen-Herkünfte sind sowohl vom Zuchtmaterial, als auch von der Aufstallung während der Aufzucht, deutlich besser an diese neuen Haltungsformen angepasst.

Im Jahr 2010 haben wir unseren alten Legehennenstall grundlegend saniert. Es wurde ein neuer breiter Wintergarten angebaut und Lüftung, Isolierung und Aufstallung erneuert. In diesem Stall können wir nun 1750 Hühner halten. 2011 gingen wir auf Grund der großen Nachfrage an den Bau eines neuen Hühnerstalls für 3000 Hühner.

Hühnerfleisch-Verkauf

Nach der Legeperiode werden unsere Legehennen als Schlachthennen verkauft. Wir schlachten und verkaufen nicht selbst! Das können wir selbst nicht leisten, da uns hierfür die Möglichkeiten fehlen.

Deshalb verkaufen wir unser Geflügel an die Geflügelschlachterei Roswitha Stauß in Ertingen.

Dort werden die Hühner schonend und unter strenger tierärztlicher Kontrolle geschlachtet und das Bio-Hühnerfleisch dann auch verkauft.

Unsere Hühner auf Video

Damit Sie selbst sehen können wie bei uns die Hühner gehalten werden, haben wir ein kleines Video erstellt. Vergleichen Sie diese Aufnahmen mit denen, die Sie über konventionelle Geflügelhaltung aus dem Fernsehen kennen. Es liegen Welten zwischen diesen Haltungsformen.