KontaktImpressum

Zeittafel zur Entwicklung unseres Biohofes

1979 - 1983
Erste „Bioversuche” auf Teilflächen.
1983
Umstellung auf ökologischen Landbau;
Kartoffel- und Feldgemüseanbau;
Vermarktung an Naturkostläden in Stuttgart, Tübingen, Ulm und Biberach;
Viehhaltung in Altgebäuden (Bauj. 1648).
1985
Neubau eines Getreidelagers mit Speisegetreidereinigung.
1987
Erste Bäckerbelieferung.
1989
Einrichtung einer Bodenhaltung mit Auslauf für 1.150 Legehennen;
eigene Futtermischung mit Komponentenzukauf;
Eiervermarktung über den Naturkostgroßhandel.
1995
Neubau eines Rindermastoffenfrontstalles mit Tretmistaufstallung;
Direktvermarktung des Rindfleisches;
Anschaffung eines 7,5 t LKW mit Verblasetechnik zur Belieferung einer weiteren Bäckerei mit Lose- Ganzkorngetreide.
2001
eigene Sortenversuche im Mischanbau von Weizensorten; Sortenversuche mit belgischen, schweizer und deutschen Dinkelsorten; Kontakte nach Frankreich und zur Luxemburger Saatbaugesellschaft in Mersch; Aufnahme der Saatgutvermehrung für die Bioland-Handelsgesellschaft; Vermehrung von Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer, Erbsen, Ackerbohnen, Rotklee und Weidelgras.
2002
Beratung eines Projekts in Kamerun:
Hühnerstallneubau, Fütterung, Haltung, Vermarktung mit dem Ziel der Resozialisierung von Straßenkindern.
2004
Wahl zum Vorstandsvorsitzenden der Flurbereinigung Wilflingen;
Neubau einer 1000 qm großen Lagerhalle in Holzbauweise.
2005
Einrichtung einer Ferienwohnung mit 6 Betten.
2011 aber aus arbeitswirtschaftlichen Gründen wieder aufgehört und die Wohnung an die fest angestellte Mitarbeiterin vermietet.
2009
Komplettsanierung des Hühnerstalls und Einrichtung einer Voliere für 1.750 Hühner.
2010
Erhalt des Kulturlandschaftspreises des schwäbischen Heimatbundes;
Solaranlageninstallation mit 30 kW.
2011
Bau eines Legehennenstalles nach neuesten Anforderungen für 3000 Legehennen;